5 Beliebte Buggys für 3-Jährige

Wir zeigen auf Buggy Fahrer 5 der beliebtesten Kinderwagen Buggys für 3-Jährige mit einer durschnittlichen maximalen Belastbarkeit von 15-17 Kg

Buggy für 3 Jährige

Der Buggy gilt als beliebte Alternative zum großen Kinderwagen und findet im Alltag vor allem bei zahlreichen Besorgungen Anwendung. Er ist klein, kompakt und geht in der Regel mit einem minimalen Gewicht einher. Nicht nur Ein- oder Zweijährige werden im Buggy geschoben, sondern auch immer mehr Dreijährige. Grundsätzlich können Jungen und Mädchen im Alter von drei Jahren zwar meist sicher laufen, sind aber oft nicht dazu in der Lage, längere Strecken zurückzulegen. In diesem Alter haben Kinder jedoch auch bereits ein beachtliches Gewicht, sodass es nicht leicht fällt, sie über längere Zeit hinweg zu tragen. Hier schafft der Buggy die gewünschte Abhilfe. Für 3-Jährige gibt es Buggys mit einer hohen Belastungsgrenze.

Beliebte Kinderwagen Buggys für 3 Jährige

Im Alter von drei Jahren sind die meisten Kinder auf ihren eigenen Füßen unterwegs. Sie lieben es zu laufen, zu rennen und zu toben und werden mit der Zeit immer sicherer sowie schneller. Doch gerade bei langen Strecken, wie beispielsweise einem Einkaufsbummel oder einem Zoobesuch, kann der Buggy eine praktische Hilfe sein und den gewünschten Komfort zurückbringen.

Safety 1st Buggy

Safety First Buggy für 3 Jährige

Mit maximal 15 kg kann der Safety 1st Buggy sicher verwendet werden. Damit ist eine Nutzung bis zum Alter von etwa 3,5 Jahren möglich. Der kompakte Buggy ist leicht und wendig und verspricht damit gute Fahreigenschaften. Die Rückenlehne kann mehrfach verstellt werden, sodass eine Liegeposition möglich ist.

Die Beinablage lässt sich ausklappen, um den Komfort während der Fahrt zu erhöhen. Der Safety 1st Buggy fällt vor allem durch sein geringes Gewicht auf. Er wird in sechs Farben inklusive einem Sonnen- und Regenverdeck angeboten. Für Sicherheit während der Fahrt sorgt das 5-Punkt-Gurtsystem. Es kann individuell auf das Kind und dessen Größe abgestimmt werden.

Kiddy City’n Move Kinderwagen

Kiddy Bugy City bis 3 Jahre

Schick und komfortabel wirkt der Kiddy City’n Move Kinderwagen bereits auf den ersten Blick. Aber auch die funktionalen Eigenschaften können sich sehen lassen. Der Buggy darf mit bis zu 20 kg belastet werden und eignet sich demnach uneingeschränkt für den Einsatz bei Dreijährigen. Er ist mit einem strapazierfähigen Bezug mit atmungsaktivem Netzgewebe ausgestattet. Die Softgriffe sind in der Anwendung besonders hautsympathisch. Sie sorgen für optimalen Halt und vermeiden darüber hinaus Schwitzhände aller Art. Das 5-Punkt-Gurtsystem ist komfortabel gepolstert. Der Buggy besitzt ein schützendes Sonnendach, das weit nach vorne verstellt werden kann. Die Liegeposition lässt sich mit nur einer Hand einstellen.

Goodbaby Gold Pockit

Buggy Pockit

Mit seinem modernen Design und der hochwertigen Verarbeitung lässt sich der Goodbaby Gold Pockit Kinderwagen kompakt zusammenfalten. Trotz seiner kompakten Maße kann er lange genutzt werden. So ist eine Belastbarkeit von bis zu 17 kg möglich. Damit kann er auch über das Alter von drei Jahren hinaus in Anspruch genommen werden. Der Buggy ist ein echtes Fliegengewicht und bringt gerade einmal 4,3 kg auf die Waage. Das erleichtert die Mitnahme. Das Gurtsystem ist verstellbar und kann damit hervorragend an den eigenen Bedarf angepasst werden. Die Vorderräder sind zudem schwenkbar. Sie lassen sich auf Wunsch aber auch feststellen, sodass mehr Stabilität gegeben ist.

Maxi-Cosi Mila

Maxi Cosi Buggy schwarz

Der Maxi-Cosi Mila ist klassisch gestaltet und erweist sich im Alltag als komfortabler und praktischer Buggy. Dank des verstellbaren Sitzes ist die Einstellung der Liegeposition nach individuellen Wünschen möglich. Für die Aufbewahrung und den Transport lässt er sich schnell auf ein sehr kleines Maß zusammenfalten. Die Belastungsgrenze wird vom Hersteller mit 15 kg angegeben. Damit ist eine Nutzung bis zu einem Alter von durchschnittlich 3,5 Jahren möglich. Das Gestell des Buggys kann auch in Verbindung mit einer Maxi Cosi Babyschale verwendet werden. Damit ist eine Nutzung des Buggys im Grunde ab der Geburt möglich. Ab 6 Monaten kann dann in den Sportwagenaufsatz gewechselt werden.

Froggy Citybug Safari

Citty Bug Buggy

Der Froggy Citybug Safari Buggy kann ab einem Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren genutzt werden. Er erweist sich im Alltag als echter Alleskönner und ist dank seiner Polsterung besonders bequem. Beim Citybug Safari Modell baut Froggy auf den Einsatz eines zusammenklappbaren Aluminiumrahmens. Er lässt sich nicht nur besonders klein zusammenfalten, sondern ist ebenso auffallend leicht. Das Verdeck lässt sich abnehmen und ist mit einem Fenster ausgestattet. Sehr praktisch ist hier auch die verarbeitete Rückentasche. Sitz und Fußstütze sind bei dem Buggy verstellbar, um den Fahrkomfort erhöhen zu können. Der Sicherheitsbügel lässt sich abnehmen. Er wird mit einem kleinen Tischchen und einem praktischen Getränkehalter ausgeliefert. Beim 5-Punkt-Sicherheitsgurt ist eine hochwertige Polsterung vorhanden, sodass angenehmer Sitzkomfort gewährleistet ist.

Oft kommt es auf das Gewicht an

Alle fünf Buggys eignen sich für den Einsatz bei Dreijährigen, zum Teil allerdings mit Einschränkungen. Entscheidend ist beim Buggy-Kauf weniger das Alter des Kindes als vielmehr das Gewicht. Jeder Hersteller gibt für seinen Buggy eine maximale Belastungsgrenze an. Diese liegt bei der Mehrheit der Modelle bei 15 kg. Damit können die Modelle für Dreijährige genutzt werden, wenn sie nicht schwerer als besagte 15 kg sind. Im Durchschnitt wiegt ein drei Jahre altes Mädchen bereits 14,3 kg. Bis zu einem Alter von dreieinhalb Jahren steigt das Gewicht bei Mädchen durchschnittlich auf 15,3 kg. Mit vier Jahren wiegen sie im Mittel 16,5 kg.

Bei Jungen sieht es ein wenig anders aus. Sie bringen mit drei Jahren durchschnittlich 14,6 kg auf die Waage. Mit 3,5 Jahren wiegen sie schon 15,5 kg, sodass viele Buggys dann nicht mehr in Frage kommen. Ein vier Jahre alter Junger weist ein durchschnittliches Gewicht von 17 kg auf. Hier sind allerdings Abweichungen von +/- 2,5 kg vollkommen akzeptabel. Wer einen Buggy lange für 3-Jährige nutzen möchte, sollte sich für ein Modell entscheiden, bei dem eine höhere Belastbarkeit gegeben ist. Einige Buggys können mit 17 oder sogar 20 kg belastet werden. Da auch Vierjährige auf langen Strecken oft noch geschoben werden müssen, haben die Hersteller reagiert und sorgen bei hochwertigeren Ausführungen für eine stärkere Belastbarkeit.

Gibt es auch Kinderwagen für über 3-Jährige?

Desto schwerer ein Kind wird, desto anstrengender ist es, es zu tragen. Doch gerade längere Strecken, die wenige Kilometer umfassen, sind für die meisten Jungen und Mädchen aus eigener Kraft nicht zu bewältigen. Viele Eltern wünschen sich daher einen Buggy, den sie lange nutzen können. Mittlerweile hält der Markt auch entsprechende Angebote bereit. So gibt es Buggys mit einer Belastbarkeit von 17 oder 20 kg, die sich auch noch für den Einsatz bei Vierjährigen empfehlen. Sie lassen sich stark belasten und sind ausgesprochen robust. Bei wenigen Modellen liegt die Belastungsgrenze sogar bei mehr als 20 kg. Auch Geschwisterwagen sind darauf ausgelegt, ein Gesamtgewicht von mehr als 30 kg zu bewältigen.

Fazit

Damit ein Buggy noch für ein drei Jahre altes Kind bedenkenlos genutzt werden kann, muss er vor allem belastbar sein. Die meisten Kombikinderwagen und auch viele Buggys weisen noch eine Belastbarkeit von bis zu 15 kg auf. Sie können damit bei Kindern bis zu einem Alter von etwa 3,5 Jahren eingesetzt werden. Es gibt aber auch Modelle, die deutlich mehr können und mit einer höheren Belastbarkeit verbunden sind. Hier liegt die Belastbarkeit bei bis zu 20 kg oder mehr. Von einer Auswahl eines Buggys nur anhand des Alters muss abgeraten werden. Entscheidend ist immer das individuelle Gewicht des Kindes. Kinder entwickeln sich einzigartig und individuell. Daher kann es auch beim Gewicht zu deutlichen Abweichungen von der Norm kommen.