Bester Buggy bis 25 Kg belastbar im Vergleich

Buggy bis 25 Kg Test

Buggys bis 25 Kg belastbar im Vergleich: Wir zeigen Ihnen robuste Kinderbuggys, die stärker belastbar sind als herkömmliche Modelle

Während der Kinderwagen nur innerhalb des ersten Lebensjahres der treue Begleiter zahlreicher Familien ist und für den bequemen Transport verwendet wird, greifen viele Eltern anschließend auf einen Buggy zurück. Im Vergleich zum klassischen Kinderwagen ist der Buggy um einiges handlicher und praktischer. Er lässt sich kleiner zusammenpacken und ist darüber hinaus vielseitig nutzbar. Er eignet sich für den Einsatz im urbanen Umfeld, kann aber auch im freien Gelände einen zuverlässigen Dienst verrichten. Besonders empfehlenswert sind Buggys mit einer Belastbarkeit von 25 kg. Sie eignen sich für den bedenkenlosen Einsatz bei Kleinkindern und versprechen sehr viel Komfort in der Anwendung. Durch die hohe Belastbarkeit lassen sie sich sehr lange nutzen.

Buggys bis 25 Kg belastbar: Bestenliste 2016

TFK Premium Joggster Twist
Baby Jogger City Elite
Gesslein Swift
Phil & Teds Dash Inline
Bis 34 KgBis 34 KgBis 25 KgBis 25 Kg
✅ Sehr stabil
✅ Luftreifen
✅ Sehr wendig
✅ Leichtes Alu Gestell
✅ Premium Stoff
✅ Sehr wendig
✅ Leicht zusammenzufalten
✅ Sehr stabil
✅ Hochwertige Reifen
✅ Langlebig
✅ Sehr sicher
✅ Kleines Packmaß
✅ Viel Stauraum
✅ Kleines Faltmaß
✅ Sehr leicht
✅ Wendiger Citybuggy

Buggys mit einer Belastbarkeit von bis zu 25 kg gibt es auf dem Markt in Hülle und Fülle. Sie unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Ausstattung und Designs voneinander. Eines haben sie alle gemeinsam. Sie lassen sich als Kindersportwagen klein und praktisch zusammenklappen, sodass sie auch in den Kofferraum eines Kleinwagens passen. Buggys mit einer hohen Belastbarkeit bieten sich für den sicheren Einsatz bei Kleinkindern an.

TFK Premium Joggster Twist für über 25 Kg

TFK Premium Buggy

Wendigkeit zeichnet den Premium Joggster Twist von Trends for Kids aus. Der Sportwagen wurde als wendiger Bruder des Joggster III auf den Markt gebracht. Das Vorderrad ist schwenkbar und bietet dadurch maximale Beweglichkeit während der Fahrt. Der Buggy lässt sich durch das Vorderrad besonders bequem und sicher um die Regale steuern. Für Handlichkeit sorgt ebenso das Gestell. Es ist aus Aluminium gefertigt und damit besonders leicht. Grundlegend werden für den TFK Premium Joggster Twist ausschließlich Stoffe verwendet, die ökologischen Kriterien gerecht werden. Weiterhin besitzen sie einen guten UV-Schutz und bieten einen recht zuverlässigen Schutz vor einer möglichen, schädlichen Sonneneinstrahlung. Zur Ausstattung gehören die 12 Zoll Rubena Luftreifen.

Baby Jogger City Elite für bis zu 34 Kilo

Jogger Elite Buggy

Die Ausstattung macht den Baby Jogger City Elite zu einem besonders empfehlenswerten Kindersportwagen. Erhältlich in verschiedenen Farben wird er in Deutschland kostenfrei verschickt. Für maximale Wendigkeit ist er mit Schwenkrädern ausgestattet. Er besitzt ein praktisches Einkaufsnetz, kann mit bis zu 34 kg belastet werden und ist mit einem praktischen Verdeck ausgestattet. Zur sicheren Fahrt bietet der Sportwagen einen 5-Punkte-Sicherheits-Gurt, mit dem das Kind sicher angeschnallt werden kann. Der funktionale Elite-Jogger eignet sich nicht nur für die Unternehmungen in der Stadt, sondern kann auch auf dem Land absolut bedenkenlos genutzt werden. Durch das Auto-Lock System wird der Buggy nach dem Zusammenklappen ganz einfach zusammengehalten. Der Handgriff ist in der Höhe verstellbar und eignet sich für beinahe jede Körpergröße.

Gesslein Buggy Swift

Gesslein Swift Buggy

Schon auf den ersten Blick fällt der Gesslein Buggy Swift durch sein sportliches Design auf. Der Flitzer ist ausgesprochen modern gestaltet, fällt zugleich aber auch durch sein geringes Packmaß auf. Seit der Markteinführung behauptet sich dieses Modell in erster Linie durch die Stabilität und die leichte Bedienung. Darüber hinaus geht er dank seiner Bauweise mit hervorragenden Fahreigenschaften einher. Mit der Hand kann die Rückenlehne des Sitzes stufenlos verstellt werden. Dabei ist es sogar möglich, diese beinahe flach nach hinten zu klappen. Vorne besitzt der Gesslein Buggy Swift praktische Schwenkräder, die ihn besonders wendig machen. Das Gestell besteht aus eloxiertem Aluminium und ist mit einer kratzfesten Sonderlackierung beschaffen.

Phil & Teds Dash Inline Buggy für bis zu 25 Kilo

Phil & Teds Buggy

Hohe Qualität hat ihren Preis. Das trifft auf den Phil & Teds Dash Inline Buggy zweifelsohne zu. Der Buggy ist mit einer Tragkraft von 25 kg ausgestattet. Bei ihm handelt es sich um einen besonders leichten Kindersportwagen, der die ideale Wahl für die Fahrt durch die Stadt ist. Dabei kann er aufgrund seiner Ausstattung auch als Allrounder punkten. Konzipiert wurde er für den Einsatz im urbanen Raum. Er eignet sich hervorragend für die Fahrt durch den Stadtpark. Die zweifarbigen Stoffe machen wie kaum etwas anderes das Design aus. Zu den Besonderheiten des Phil & Teds Dash Inline Buggy gehört die Handfeststellbremse. Für Fahrkomfort sorgen die verarbeiteten Aeromaxx-Reifen mit einer Größe von 12 Zoll.

Welcher Kinderwagen-Typ hält wie viel Kilo aus?

Kinderwagen wurden in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Sowohl im Bereich der Kombikinderwagen als auch bei den Buggys steht heute ein großes Angebot an verschiedenen Lösungen zur Verfügung. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur durch ihr Design und das verwendete Material sowie die Ausstattung voneinander, sondern vor allem durch die Belastbarkeit. Grundlegend kann hier zwischen folgenden Belastungsgrenzen unterschieden werden:

  • bis 15 kg
  • bis 18 kg
  • bis 25 kg
  • bis 34 kg

Die meisten Kombikinderwagen sind nur bis zu einem Gewicht von 15 kg zugelassen, wobei hier auf die Angaben der Hersteller geachtet werden muss. Gerade bei Modellen mit einer Babywanne, die auf das Gestell gesteckt wird, gilt es in der Bedienungsanleitung nachzusehen. Oft ist eine solche Babywanne nur mit maximal 9 oder 13 kg belastbar. Allerdings sollten Kinder, sobald sie aufrecht sitzen können, nicht mehr in der Babywanne transportiert werden. Ab diesem Zeitpunkt gilt es aus Sicherheitsgründen auf den Sportwagenaufsatz zurückzugreifen.

Kindersportwagen, besser bekannt als Buggys, gehen in der Regel mit einer höheren Belastbarkeit einher. Sie können bedenkenlos mit bis zu 15 oder 18 kg belastet werden. Dies gilt auch für die Sportwagenaufsätze. Sicherlich steht hier auch ein gewisser Spielraum zur Verfügung. Dauerhaft sollten die Wagen dann aber nicht mit viel mehr als dem angegebenen Gewicht belastet werden, da sonst erhebliche Schäden entstehen können. In Ausnahmen sind Buggys mit einer Belastungsgrenze von 25 oder sogar 34 kg versehen.

Gibt es auch Kinderwagen die weit über 25 Kilo aushalten?

Ab dem Kleinkindalter wollen die meisten Eltern nicht mehr auf einen Buggy zurückgreifen. Doch gerade längere Strecken bleiben für die kleinen Kinderbeine eine große Herausforderung. Um auch mit einem Kind im Alter von drei oder vier Jahren noch flexibel zu sein, bietet sich der Griff zu Buggys mit einer höheren Belastbarkeit an. Neben den gängigen 15 kg gibt es auch Modelle, die bis zu 25 kg aushalten. Einzelne Modelle sind noch robuster gestaltet und halten mehr als 25 Kilo aus. Sie können mit bis zu 34 kg belastet werden. Sind sie großzügig gestaltet, bieten sie sich auch für zwei Kinder gleichzeitig an. Darüber hinaus gibt es Zwillings- und Geschwisterwagen, die mit einer beinahe überraschenden Belastbarkeit aufwarten. Sie halten bedenkenlos bis zu 45 kg aus.

Grundsätzlich sind Geschwister- und Zwillingskinderwagen robuster gestaltet, da sie prinzipiell auf den Transport von zwei Kindern ausgelegt sind. Hier wird also zügig ein Gesamtgewicht von 30 kg oder mehr erreicht.

Fazit

Nach Vollendung des ersten Lebensjahres werden Buggys in der Regel zum treuen Begleiter in den Familien. Sie werden zum Einkaufen, aber auch zum Spazierengehen genutzt. Damit sie lange einen treuen Dienst verrichten und Familien während der gesamten Kleinkindphase begleiten, ist es wichtig, dass sie belastbar sind. Buggys mit einer Belastbarkeit von bis zu 25 kg zahlen sich aus, denn hier können auch Drei- bis Vierjährige sicher Platz nehmen. Die hohe Belastungsgrenze zahlt sich bei der Lebensdauer aus. Überraschend ist hier meist der Kontrast, denn obwohl die Belastbarkeit dieser Modelle hoch ist, gehen sie meist mit einem geringen Eigengewicht einher. Dies ist für das Handling des Kinderwagens besonders wichtig. Wäre das Eigengewicht zu hoch, würde das die Fahrt entscheidend erschweren. Um ein möglichst geringes Gewicht umzusetzen, besitzen die besten Buggys meist Gestelle aus Aluminium.